Bitte warten

Kabeltechniker in Osteuropa steuern den modernen Turmbau zu Babel. Mit unerschütterlichem Humor und ein wenig Philosophie halten sie die Verbindung in einer unstimmigen Welt.

Eine audiovisuelle Allegorie über Kommunikation – Der Film folgt Kabeltechniker in verschiedenen Ländern bei ihren Aufträgen. Jeder Kunde, den sie besuchen, bietet einen Einblick in seinem eigenen Mikrokosmos. Mit so einer Vielfalt an Mitteln der Kommunikation bevölkern wir immer noch einen modernen Turmbau zu Babel; eine geordnete Diskordanz von Persönlichkeiten und Perspektiven.

 

BITTE WARTEN von Pavel Cuzuioc
AT-2020, 86 Min., DCP, Farbe 1:85, 2K, Ton 5.1, OmdU
Regie, Kamera und Produktion Pavel Cuzuioc | Schnitt Samira Gharemani | Ton Atanas Tcholakov | Production managers Valeria Sochyvets, Lilia Braila, Antoniya Tsinova | Farbkorrektur Andi Winter | Graphics & SFX Denis Bartenev | Mit Ghenadie Mardari, Oleg Chumak, Ionut Fotin, Marius Marcovici, Georgi Tcholakov

Festival: Sheffield Doc/Fest 2020

Kinostart: Demnächst

Download
Foto (1o Mb)
Teaser OmeU Vimeo & Youtube

REGIE STATMENT

Mit der Zeit neigen wir dazu, Kommunikation wie ein Binde- und Näherungsmittel zwischen den Völkern zu betrachten.

Mit so einer Vielfalt an Mitteln der Kommunikation bevölkern wir jedoch immer noch eine Welt der geordneten Diskordanz von Persönlichkeiten und Perspektiven. BITTE WARTEN handelt nicht nur von Menschen mit eigenartigen Berufe, sondern auch von verschiedene Arten von Menschen. Schließlich interessieren mich alle einzelnen Menschen und nicht unbedingt deren Berufe. Diese individuellen Mikrokosmen faszinieren mich am meisten.

 

« REISELEITER DURCH DIE GESELLSCHAFT »
Interview mit AFC

 

BIOGRAFIE
Pavel Cuzuioc ist in Chișinău, Republik Moldau geboren. 2000 ist er nach Wien gezogen und studierte Film Regie und Produktion bei der Filmakedemie Wien. Seine Filme wurden bei verschiedenen internationalen Filmfestivals gezeigt, wie bei u.a. Locarno Film Festival, HotDocs, Clermont Ferrand ISFF, Transylvania IFF, FIPA, Cottbus FF, Helsinki IFF, Black Night IFF und DocAviv FF.
www.pavelcuzuioc.com

Filmografie & Festival (Auswahl)
SECONDO ME (Dokumentarfilm, 79 min., AT-2016) – Locarno IFF, HotDocs
RAISA (Kurzfilm, 15 min., AT/RO-2015) – Clermont Ferrand ISFF
DIGGING FOR LIFE (Dokumentarfilm, 55 min., AT-2011) – Docaviv IDFF, TIFF

Bitte warten