Les enfants d’Isadora

Nach dem Unfalltod ihrer beiden Kinder im Jahr 1913 schuf die Choreografin und Tänzerin Isadora Duncan, die als Begründerin des modernen Tanzes gilt, das Solo The Mother. Ein Jahrhundert später beschäftigen sich vier sehr unterschiedliche Tänzerinnen mit diesem künstlerischen Erbe.

Nach dem Unfalltod ihrer beiden Kinder im April 1913 choreografierte Isadora Duncan, die als Begründerin des modernen Tanzes gilt, ein Solo mit dem Titel The Mother, in dem sie dieses traumatische Erlebnis in einem zarten Bewegungszauber zu exorzieren versuchte. Ein Jahrhundert später konfrontieren sich vier sehr unterschiedliche Tänzerinnen mit dem künstlerischen Erbe einer persönlichen Tragik. Der Film versteht sich nicht als choreografisches Spektakel, sondern als behutsame Annäherung an ein Monument der klassischen Avantgarde. Auf subtile Weise evoziert er die utopische Vorstellung von einem Tanz, in dem jeder seine eigene Bewegung – son propre geste – findet. (Thomas Mießgang – Viennale)

Viennale’19
Fr. 01.11 23 Uhr Stadtkino im Künstlerhaus
So. 03.11 16 Uhr Urania

Kinostart Österreich: 2020

Biografie
Damien Manivel ist 1981 in Brest, Frankreich, geboren. Nach seiner Karriere als Tänzer studierte er Film am Le Fresnoy-Studio National des Arts Contemporains. Seine Kurzfilme erhielten zahlreiche Preise, u. a. den Prix Jean Vigo für LA DAME AU CHIEN (2010). Sein neuester Film LES ENFANTS D’ISADORA gewann den Internationalen Wettbewerb beim Locarno Film Festival.
Filme (Auswahl): VIRIL (2007, short), LA DAME AU CHIEN (2010, short), UN JEUNE POÉTE (2014, V’15), LE PARC (2016, V’16), AKARA – LA NUIT OÙ J’AI NAGÉ (2017)

LES ENFANTS D’ISADORA – F/KR-2019 | 84 Min. | 4:3 | Farbe | 5.1 | Französisch Originalfassung mit Untertiteln
Regie Damien Manivel | Mit Agathe Bonitzer, Manon Carpentier, Marika Rizzi, Elsa Wolliaston | Drehbuch Damien Manivel, Julien Dieudonné | Ton Jérôme Petit, Simon Apostolou | Kamera Noé Bach | Schnitt Dounia Sichov | Produktion MLD Films, Jeonju Film Festival, Arte/Cofnova 15 | Weltvertrieb SHELLAC