Die Schriftstellerin (소설가의 영화)

Das Wiedersehen der berühmten Romanautorin Junhee mit zwei Bekannten hat einen leicht bitteren Beigeschmack: Der eine, der selbst das Schreiben aufgegeben hat, um am Stadtrand von Seoul eine Buchhandlung zu eröffnen, schuldet ihr noch einen Kommentar zu ihrem letzten Buch. Der andere, ein Filmemacher, hat ihren Roman doch nicht verfilmt. Schlimmer ist, dass Junhee seit einer Weile nichts mehr veröffentlicht hat. Sie hinterfragt ihre Arbeit und jene Sensibilität, die seit jeher ihren Stil sowie ihre charismatische Persönlichkeit prägt. Auf einem Spaziergang mit dem Regisseur lernt sie eine bekannte Schauspielerin kennen, die sich in einer ähnlichen Schaffenskrise befindet. Die beiden spüren eine Verbundenheit, welche die Autorin auf die Idee zu einem Film bringt, der ihr erster werden soll.
Hong Sangsoos 27. Spielfilm ist Anlass einer bezaubernden Begegnung zwischen Kim Minhee und Cho Yunhee. Er erzählt von der Rolle der Zeit in einem Leben, das der Kunst gewidmet ist, und feiert die Schönheit zufälliger Begegnungen ebenso wie die Bedeutung von Wahrhaftigkeit im trügerischen Filmbusiness. Und er ist ein Loblied, ja eine Liebeserklärung an seine Darsteller*innen. Selbst für den, der mit seiner Kunst vertraut ist, ist die hinreißende Offenheit dieses neusten Werkes schlicht überwältigend.

Pressespiegel

★★★★★  „Pures Kinoglück“ Filmstart

„Eine meisterliche Feier der Selbstreferenz - und dennoch eine leichte Komödie von universeller Zugänglichkeit mit einem großartigen Ensemble.“ rbb

★★★★★   Film Dienst

„Der Zauber von Hongs Kino ist: Ehe man sich versieht, ist ein Film vorbeigezogen, der sich gar nicht mehr nach Stellprobe, dafür sehr nach dem Leben selbst anfühlt.  Hongs Filme gehen im Kleinen den großen Dingen auf den Grund.“ Der Tagespiegel

„Auch in glücklicheren Zeiten kann man die therapeutische Kraft von Hong Sang Soos Filmen gut gebrauchen, aber jetzt legt er seinen Finger auf den Kulturfolger der Pandemie – den Virus der Stagnation. Mehr muss man darüber gar nicht sagen: Sobald uns das Leben wieder mehr Zufallsbegegnungen erlaubt wie in den Filmen des Koreaners, kommt auch die Kreativität zurück.“ Frankfurter Rundschau

„Hong Sangsoo hat den Zuschauern immer den Eindruck vermittelt, dass er - oder besser gesagt, er und Kim - genau den Film machen, den sie machen wollen, aber selten vor Die Schrifstellerin schien es den beiden so viel Glück zu bringen.“ The Playlist

„Diese Grenzüberschreitungen aber machen den Reiz des Films aus, weil sie gestatten, bei den verschiedenen Personen hinter die Maske der Konvention zu schauen.“ Berliner Zeitung

„Völlig überraschend und anrührend zugleich.“ tip berlin

Biografie

Hong Sangsoo ( 홍상수) debütierte 1996 mit seinem erstaunlichen Spielfilm THE DAY A PIG FELL INTO THE WELL. Seitdem sind 23 Filme entstanden, für die Hong das Drehbuch schrieb und Regie führte. Sie alle zeichnet eine komplexe und strenge Architektur unter einer scheinbar einfachen Oberfläche aus, die durch wie zufällig wirkende Interaktionen der Figuren entsteht. Bekannt für seine einzigartige Bildsprache und seine beispiellose Filmästhetik – zählt Hong Sangsoo zu den etabliertesten Autorenfilmern des zeitgenössischen koreanischen Kinos.

 

FILMOGRAFIE (Auswahl)
2022 소설가의 영화 (Die Schriftstellerin)
2021 당신 얼굴 앞에서 (In Front of You Face)
2021 인트로덕션, (Introduction)
2019 도망친 여자 (Die Frau, die rannte)
2019 강변 호텔 (Hotel by the River)
2018 풀잎들 (Grass)
2017 그 후 (The Day After)
2017 클레어의 카메라 (Claire’s Camera)
2017 밤의 해변에서 혼자 (On the Beach at Night Alone)
2016 당신자신과 당신의 것 (Yourself and Yours)
2015 지금은맞고그때는틀리다 (Right Now, Wrong Then)
2014 자유의 언덕 (Hill of Freedom)
2013 우리 선희 (Our Sunhi)
2013 누구의 딸도 아닌 해원 (Nobody’s Daughter Haewon)
2012 다른 나라에서 (In Another Country)
2011 북촌방향 (The Day He Arrives)
2010 옥희의 영화 (Oki’s Movie)
2010 하하하 (Hahaha)
2009 잘 알지도 못하면서 (Like You Know It All)
2008 밤과 낮 (Night and Day)
2006 해변의 여인 (Woman on the Beach)
2005 극장전 (A Tale of Cinema)
2004 여자는 남자의 미래다 (Woman Is the Future of Man)
2002 생활의 발견 (Turning Gate)
2000 오! 수정 (Virgin Stripped Bare by Her Bachelors)
1998 강원도의 힘 (The Power of Kangwon Province)
1996 돼지가 우물에 빠진 날 (The Day a Pig Fell Into the Well)

Festivals & Preise

Berlinale 2022 - Silberner Bären Großen Preis der Jury

Material

Filmplakat